Dienstag, 24. Februar 2009

Mal eine Frage...

..an die Schuhe filzende Faktion:


ich bin gerade wieder dabei Schuhe zu filzen (mit den Händen und einem Waschbrett) und wollte mal hören, ob ihr mit einem der beiden "Walkhilfen" unten schon Erfahrungen gemacht habt:
Ich finde das Schuhefilzen nämlich ziemlich anstrengend, besonders wenn es mehr als ein Paar ist und hoffe nun auf etwas Walkunterstützung...
Wäre schön, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet !

Kommentare:

ela hat gesagt…

Ich habe eine Walkmaus. Das ist so ein Zwischending zwischen den beiden.
Sehr praktisch. Das kann man gut Druck machen und Konturen ausformen.
Ansonsten wandern meine Pusche auf Leisten gezogen und gut vorgewalkt in die Waschmaschine :-)

lg
ela

filz-t-raum.ch hat gesagt…

liebe annette,
ja, ich arbeite mit dem walkholz mit stiel (2.photo) und einer walkmaus wahrscheinlich wie ela auch eine hat.
beides brauche ich eigentlich ausschliesslich bei "groben" filzarbeiten wie taschen,hüte usw. um kurz vor dem ende der walkarbeit dem ganzen noch etwas mehr form zu geben. ecken und kanten ausarbeiten, allenfalls kleine unebenheiten wegzureiben. irgendwie sind diese walkhilfen wie meine verlängerten finger und das mit viel mehr kraft. oft,arbeite ich aber auch ohne diese dinger und reibe auf dem nassen badetuch,nehme das wallholz oder schlage die filzarbeit kräftig auf den tisch.es ist immer wieder mal anders.....
filzschuhe mache ich höchst ungerne,der kraftaufwand ist riesig! aber ela's tip mit der waschmaschine könnte man mal ausprobieren.....
ach,bei uns schneit's immer noch heftigst...........so sitzt man im haus und bloggt,statt mit dem hund ordentlich nach draussen zu gehen...!
liebe grüsse,
filz-t-raum.ch

Annette hat gesagt…

Vielen Dank an euch beide ! Ich schaff mir wohl auch irgendson Holz an - so geht das nicht weiter !
Monika, das Buch hab ich übrigens heut morgen losgeschickt !

LG Annette

Frauke-Filz.de hat gesagt…

Hallo, NEIN- nicht in die Waschmaschine!!!!!
Ich habe auch eine Walkmaus, aber das ist so anstrengend für nur eine Hand! Ich nehme mein Nudelholz und rolle mit Kraft immer mal wieder anders drauf rum! Das geht super. Davon wird es nicht mehr kleiner (ich möchte behaupten von der "Maus auch nicht) aber fest! Und die Oberfläche raut sich nicht auf!
Noch ein kleiner geheimer Tipp: Nicht die Latexmilch vom Wolllieferanten benutzen, sondern die dickflüssigere aus dem Sexshop (hüstel). Die, mit der man sich die Unterwäsche auf den Körper pinselt! Die gibt es in zig Farben und verschmiert man wie die Butter auf dem Brot. Sie hält viel, viel länger!
(Zur Unterwäsche kann ich allerdings keine Fragen beantworten ;-)) )

Annette hat gesagt…

Super !!! Noch mehr Tipps ? Die sind ja unbezahlbar...und wge nicht zu vermuten wie du auf die Sache mit dem Latex gekommen bist, Frauke *lol*....
Waschmaschine mach ich übrigens auch nicht, da ist dann der Schuh immer vom Leisten gerutscht, das will man ja nicht...Und Latex nehm ich schon lange nicht mehr, ich bin vor einiger Zeit auf Leder umgestiegen, das find ich besser (und ist nicht so eine Schmiererei)

..bin gespannt auf die nächsten Enthüllungen !
Annette

ela hat gesagt…

Der Latextipp ist ja klasse :-)
Ich hatte mal Flüssiglatex gegoogelt - ohhh!
Zur Waschmaschine: ich packe immer alles in Wäschenetze und nur wirklich schon gut angewalkt in die volle WAMA, das klappt prima.
Er spart viel Arbeit und die Wäsche ist schon gemacht ;-)
lg
ela

Rosalia hat gesagt…

...also Frauke, du hast ja vielleicht Tipps, der Hammer! aber ausprobieren werd ich es auf alle Fälle! Und Annette, hab heute in der FUN-Zeitung den Artikel über deinen Blogg gelesen! Klasse!
LG Klaudia Rosalia

Filziges von der Zauberfee hat gesagt…

Hallo,
ich filze zuerst die Toffelchen richtig fest mit der Hand und dann noch damit ab in die Waschmaschine, dadurch wird alles viel fester verfilzt. Eine Frage hätt ich aber auch noch, das Lattex aus dem Sexshop, ist das preislich günstiger ? Kostet mich schon ne Überwindung in diesen Laden zu gehen :-)

liebe Grüße Zauberfee